Als Student auf's Land

Als Medizinstudent aufs Land –
Famulatur und Praktisches Jahr​

Bereits im Medizinstudium aufs Land gehen? Klingt nicht unbedingt nach Partynächten und Große-weite-Welt-Feeling, hat aber für die Ausbildung zum Mediziner viele Vorteile! Denn in Praxen und Krankenhäusern auf dem Land ist die Betreuung meist deutlich enger und persönlicher als in der Stadt. Hier sind Nachfragen nicht nur erlaubt, sondern gern gesehen und der Studierende darf schnell praktisch mitarbeiten.

Blockpraktikum

Als Medizinstudent oder Medizinstudentin müssen Sie ein zweiwöchiges Pflichtblockpraktikum in der Allgemeinmedizin absolvieren. Abseits vom Uni- und Klinikalltag soll Ihnen hier vor allem die hausärztliche Tätigkeit auf dem Land nahe gebracht werden. Was liegt da also näher, als das Blockpraktikum direkt auf dem Land zu absolvieren? Hier können Sie in den Arbeitsalltag einer Landarztpraxis schnuppen. Viele Praxen im Landkreis Altenkirchen nehmen gerne Blockpraktikanten auf. Blockpraktikanten in Lehrpraxen bekommen von der Kreisärzteschaft 400 Euro Zuschuss sowie auf Antrag einen Fahrtkostenzuschuss von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für Mainzer Studierende.

Wenn Sie Interesse an einem Blockpraktikum im Landkreis Altenkirchen haben, wenden Sie sich bitte an den Obmann der Kreisärzteschaft, Dr. Michael Theis (Telefon 02742/3068)

Famulatur

Wer noch eine Famulatur absolvieren muss, der ist auf dem Land und besonders bei uns im Landkreis Altenkirchen genau richtig: Engagierte Ärztinnen und Ärzte an den Kliniken und in den Praxen vermitteln Medizinerwissen anschaulich und praxisnah. Obendrauf gibt es auch noch eine Förderung: zusätzlich zur Famulaturförderung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz in Höhe von 500 Euro fördert die Kreisverwaltung Altenkirchen Studenten, die Ihre Hausarztfamulatur im Landkreis Altenkirchen ableisten, mit 500 Euro. Das Antragsformular gibt es bei Jennifer Siebert, Kreisverwaltung Altenkirchen (jennifer.siebert@kreis-ak.de oder Telefon 02681/812089). Bei der Suche nach dem passenden Famulaturplatz oder einer Unterkunft sind der Ärzteservice der Kreisverwaltung und der Verbandsgemeinden sowie die Kreisärzteschaft behilflich.

Für die Krankenhausfamulatur gibt es von der Kreisärzteschaft ebenfalls 500 Euro, Ansprechpartner ist Dr. Michael Theis, Obmann der Kreisärzteschaft (Telefon 02742/3068). In den DRK-Krankenhäusern gibt es zusätzlich 300 Euro und freies Essen in der Kantine.

Medizinercamp

Zusammen mit dem DRK-Krankenhaus Altenkirchen, der Verbandsgemeinde Altenkirchen und der Kreisärzteschaft veranstaltet die Kreisverwaltung Altenkirchen jedes Jahr im April ein Medizinercamp für Medizinstudierende. 3 Tage lang können die Nachwuchsmediziner die Arbeit in den Krankenhäusern und Praxen im Rahmen verschiedener Workshops vor Ort kennen lernen und die Schönheit der Region Westerwald-Sieg erleben.

Je nach persönlicher Neigung kann das Programm im Krankenhaus individuell gestaltet werden. An zwei Tagen durchlaufen die Studenten jeweils in Zweiergruppen im Krankenhaus verschiedene Fachbereiche. Dabei stehen unterschiedliche Themengebiete zur Wahl. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können u.a. mit in den OP, bei der Sprechstunde zuschauen oder selber eine Intubation vornehmen. Auch eine Schockraumübung wird angeboten. Hoch im Kurs stehen bei den teilnehmenden Nachwuchsmedizinern auch die praktischen Tipps und Tricks der engagierten Chefärzte. Ein umfangreiches Freizeitprogramm ergänzt das Angebot. Die Teilnahme am Mediziner-Camp ist kostenlos, Unterkunft und Verpflegung werden gestellt.

Praktisches Jahr

Das Land Rheinland-Pfalz bietet ein Förderprogramm für Studierende der Medizin an, die sich im Praktischen Jahr (PJ) für das Fach Allgemeinmedizin entscheiden. Studenten der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, die im Praktischen Jahr ein Tertial im Wahlfach Allgemeinmedizin in einer rheinland-pfälzischen Lehrpraxis absolvieren, erhalten monatlich 600 Euro Förderung, also insgesamt 2.400 Euro für das Tertial. Informationen und die Förderbedingungen finden Sie hier…

Lehrpraxen der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz:
Gemeinschaftspraxis Dr. Larissa Ferdows-Theis
und Dr. Michael Theis
Gerichtsstraße 3
57537 Wissen
  • www.internisten-wissen.de
  • 02742/3068
Lehrpraxis der Universität Bonn:
Praxis Dr. Stephan Blad
Konrad-Adenauer-Straße 144
57572 Niederfischbach
  • 02734/5404
Scroll to Top